Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Die Olma 2020 ist abgesagt

Nach Einschätzung der Chancen und Risiken habe man sich gegen eine Durchführung der Olma 2020 entschieden. Um die Lücke etwas zu füllen, können Olma-Fans ihre Verbundenheit digital zum Ausdruck bringen.


Geselligkeit, Gemütlichkeit, Nähe und Austausch zwischen den Menschen – der Volksfestcharakter mache die St. Galler Herbstmesse aus, schreiben die Verantwortlichen in einer Medienmitteilung. In Zeiten der Corona-Pandemie sind solche Veranstaltungen aber nicht empfehlenswert.

Warten war nicht möglich

Man hätte gerne mit dem Entscheid zur Durchführung der Olma 2020 gewartet, bis der Bundesrat am 24. Juni die nächsten Schritte bekanntgegeben hätte. Aus zwei Gründen sei dies aber nicht möglich gewesen:

  • Für Organisation und Planung sind mehrere Monate Vorlaufzeit nötig, damit Aufträge rechtzeitig erteilt und Vorbereitungen getroffen werden können. 
  • Die Einhaltung von Abstandsregeln wären nicht umsetzbar, auch nicht, wenn die empfohlene Distanz von zwei Metern noch reduziert werden würde.

Aus diesen Gründen habe der Verwaltungsrat der Olma Messen St. Gallen heute entschieden, die «beliebteste Publikumsmesse der Schweiz», die auch ein «Höhepunkt im gesellschaftlichen Leben der Ostschweiz» sei, in diesem Jahr abzusagen. 

Lösungen mit Gastkantonen und Ehrengästen

Die Geschäftsleitung hat laut Mitteilung in den vergangenen Monaten nach Lösungen mit allen allen Anspruchsgruppen, den Behörden und den Verantwortlichen des Gastkantons Schaffhausen gesucht. Schaffhausen werde seinen Olma-Aufritt nun im Jahr 2021 haben. Auch mit den Ehrengästen der Folgejahre habe man sich einigen können.

«Grosse und aktive Olma-Familie»

Um die «grosse Lücke « etwas zu füllen, die durch die Absage der Olma 2020 bei ihren Fans zurückbleibt, wurde die Kampagne «Olma – eifach Liebi» ins Leben gerufen. Unter diesem Motto können Olma-Fans auf der Website www.eifachliebi.ch ihr Foto einer der «Wall of Love» hinzufügen oder ihr Lieblings-GIF zur Absage hochladen. So soll «eine grosse und aktive Olma-Familie» entstehen. 

Corona-konformer Betreib in Arbeit

Die Olma Messen St. Gallen sind nach eigenen Angaben dabei, neue Veranstaltungskonzepte für einen Corona-konformen öffentlichen Betreib zu erarbeiten.  

 

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Durchführung der Olma 2020 bleibt ungewiss - Entscheid im Juni
03.05.2020
Die Durchführung der 78. Olma in St. Gallen vom 8. bis 18. Oktober ist ungewiss. Spätestens Anfang Juni will der Verwaltungsrat der Olma Messen entscheiden, ob die elftägige Messe stattfinden kann oder abgesagt werden muss.
Artikel lesen
Es wäre das erste Mal in der knapp 80-jährigen Geschichte der Olma, dass die Messe ausfallen würde, teilten die Olma Messen am Freitag mit. Die Olma zieht jeweils über 350'000 Besucherinnen und Besucher an und hat den Charakter eines Volksfestes. 2020 wäre Schaffhausen Gastkanton. Planungssicherheit für die Beteiligten  Der Bundesratsentscheid, bis Ende August Grossveranstaltungen mit mehr als ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns