Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Die beste Idee bekommt den Hof

Ein Bauer aus Soubey (Jura) sucht eine Hof-Nachfolge für seinen Demeter-Betrieb. Interessierte können ihre Träume vorstellen. Jene mit der besten Idee dürfen den Hof pachten.


Publiziert: 30.04.2019 / 13:40

Eine Nachfolger für den Hof zu finden ist nicht leicht, aber auch eine Hof zu finden ist nicht leicht. Nicolas Barth ermöglicht mit seiner Idee nun beides.

Söhne haben andere Pläne

Der Bauer aus Soubey (Jura) kann seinen Hof nicht an seine beiden Söhne weitergeben, denn diese haben andere Pläne für ihr Leben. Jetzt sucht er Interessierte für den Hof. Diese können ihm ihre Träume und Visionen am 1. und 2. Juni 2019 vorstellen. Jene mit der besten Idee können anschliessend den Hof pachten.

Hofübergabe ab 2021

Die Hofübergabe findet frühestens am 1.1.2021 und spätestens am 1.1 2026 statt, wie Demeter auf ihrer Hompage schreibt.

Hof Masesselin

Der Hof Masesselin in 2887 Soubey (Jura) liegt in Alleinlage inmitten eines Naturreservates auf den Auen des Flusses Doubs. Er liegt auf 460m Höhe, hat 20 ha Nutzfläche und 12 ha Wald, 15 Grossvieheinheiten, eine eigene Quelle, 3 unabhängige Wohnungen, ein Studio und dazu Gemeinschaftsräume, Werkstätten, Heustock, Hangar (12,5m x 18m), Freilaufstall mit 200m3 Güllengrube.

Ausführliche Infos gibt es unter masesselin.ch.

Werbung
Werbung
Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
"Jetzt bin ich halt ein armer Siech"
04.12.2018
Er ist jung, innovativ und voller Tatendrang: Der 23-jährige Roger Basler aus Mittelhäusern BE. Und schon bald ist der junge Landwirt auch Besitzer eines Hofes. Auf den 1. Januar 2019 übernimmt er den 24 Hektar grossen Betrieb von seinen Eltern Ruth und Werner Basler.
Artikel lesen
Dies aber nicht ganz billig: rund 1,25 Millionen für Liegenschaft und Inventar muss er dafür hinblättern. Einer der Gründe ist die Revision der Schätzungsanleitung des landwirtschaftlichen Ertragswertes, welche auf den 1. April 2018 in Kraft getreten ist. Jetzt 200'000 Franken mehr Hätte man die Übergabe noch letztes Jahr vollzogen, wäre die Übernahme um zirka 200'000 Franken billiger ...
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!