Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Werbung

Claas, 365 Farmnet, John Deere und Case-New Holland vernetzen Daten

Mit «Data Connect» verbinden schon fünf grosse Landmaschinenhersteller ihre Daten. Landwirte können nun ihre komplette Flotte auf der Plattform ihrer Wahl überwachen.


Publiziert: 13.11.2019 / 16:11
Previous Next

Nun spannen sie also doch zusammen, die grossen Landtechnik-Hersteller. An einer gemeinsamen Pressekonferenz an der diesjährigen Agritechnica in Hannover (D) stellten Claas, John Deere, 365 Farmnet und Case-New-Holland (CNH) ihre Zusammenarbeit vor. Sie nennen es «DataConnect». Dabei geht es um die Verbindung von Daten.

Mentale Hürden überwinden

«Data Connect» ist eine neue Cloud-to-Cloud-Lösung, die «Dateninseln» miteinander verbindet. Die eigentliche Neuigkeit der Pressekonferenz war, dass sich CNH neu dem Verbund anschliesst. «Wir haben gemerkt, dass dies ein Bedürfnis von der Kundenseite ist», erklärt Mark von Pentz, Präsident des Unternehmensbereiches Worldwide Agriculture bei John Deere an der Pressekonferenz. Es gibt bereits viele Maschinen, die Daten erheben, aber diese sind nicht zusammengehängt. Die grösste Hürde für die Zusammenarbeit sei die mentale Hürde gewesen, erklären die Begründer. Tatsächlich hat jeder Landwirt einen gemischten Maschinenpark. «Data Connect» ermöglicht erstmals den Austausch wichtiger Maschinendaten zwischen den Webportalen. So kann der Nutzer, die Informationen seiner gemischten Maschinenflotte in dem System seiner Wahl überwachen. Bisher war hierfür ein wesentlich höherer Aufwand nötig. Denn Jeder Hersteller zeichnete seine Maschinendaten nur in seinem eigenen Portal auf. Der Landwirt musste mehrere Plattformen nutzen.

Echtzeit Datenübertragung

«Data Connect» hat drei grosse Vorteile. Der Datenfluss geschieht automatisch und in Echtzeit. Dadurch wird ein Live-Überblick der gesamten Maschinenflotte möglich.  Darüber hinaus funktioniert «DataConnect» ohne zusätzliche Hardware- und Softwarekomponenten. Diese Lösung kann auch den hunderttausenden bereits vernetzten Maschinen angewendet werden. Es ist also eine Multimarkenlösung.

Der Beitritt von CNH Industrial ermöglicht dem Nutzer von «AFS Connect», der Telemetrie-Lösung von Case IH, «My PLM Connect» von New Holland und «S-Tech» von Steyr einen Cloud-to-Cloud Datenaustausch in Echtzeit mit dem John Deere «Operations Center», Claas «Telematics» sowie 365 Farmnet.

Aktuell ist «DataConnect» für die Übertragung folgender Maschinendaten vorgesehen:

  • Maschinenposition
  • historischer Verlauf der
    Position
  • Dieseltank-Füllstand
  • aktuelle Arbeitsstatus
  • ungefähre Geschwindigkeit der Maschine

Zukünftig ist auch die Übertragung wichtiger agronomischer Daten geplant. CNH Industrial ist ebenso wie Claas, John Deere und 365 Farmnet ein Mitglied und starker Unterstützer der Agricultural Industry Electronics Foundation (AEF) und deren laufende Projekte. Mit «DataConnect» wollen die beteiligten Firmen ihre Erfahrung bei der Kommunikation von Cloud-to-Cloud im Rahmen der laufenden AEF-Projekte einbringen:

Offen für weitere Teilnehmer

Mit Claas, John Deere, Case IH, New Holland und Steyr machen bereits fünf grosse Landtechnikhersteller gemeinsame Sache zugunsten des Anwenders. Die bisherigen Teilnehmer laden andere interessierte Landtechnikhersteller, Softwareanbieter sowie Branchenverbände dazu ein, die bestehende Schnittstelle weiter zu entwickeln. Auf den Messeständen von Case IH, Claas, 365 Farmnet, John Deere und New Holland an der Agritechnica war ein erster Einblick in die Funktionsweise von «Data Connect» möglich.

Der offizielle Start ist für Sommer 2020 vorgesehen.

Werbung
Werbung
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!