Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Ausländische Arbeitskräfte noch heute für Einreise anmelden

Der Schweizer Bauernverband stellt ein Online-Formular für die vorgängige Meldung an die Behörden vor der Einreise zur Verfügung.


Bis und mit nächsten Donnerstag (26. März 2020) können ausländische Arbeitskräfte nur mit Arbeitsvertrag (ohne Aufenthaltsbewilligung) einreisen. Sie müssen aber vorgängig den Behörden gemeldet worden sein, schreibt der Schweizer Bauernverband (SBV) in einer Medienmitteilung. 

Heute um 16 Uhr wird übermittelt

Das Online-Meldeformular des SBV übermittelt die von den Betrieben eingegebenen Daten zu den Arbeitskräften, die in den kommenden Tagen einreisen sollen, an die Behörden. 

Die erste Übermittlung der Daten geschieht heute (Freitag, 20. März) um 16 Uhr.

Die so angemeldeten Helfer können am nächsten Tag einreisen. Spätestens am Montag folgt die nächste Meldung, die letzte Möglichkeit dazu bietet sich am kommenden Mittwoch (25. März 2020). 

Keine doppelte Anmeldung nötig

Wer seine ausländischen Arbeitskräfte bereits über den Schweizer Obst- oder Gemüseproduzentenverband (SOV oder VSGP) angemeldet hat, braucht keine zweite Meldung zu erfassen. 

Strengere Bestimmungen ab Donnerstag

Die vereinfachte Einreise nur mit Arbeitsvertrag ist nur bis und mit nächsten Donnerstag möglich. Danach brauchen ausländische Erntehelfer neben dem Arbeitsvertrag auch eine Aufenthaltsbewilligung. 

Wie Sie vorgehen müssen, um eine Aufenthaltsbewilligung für Arbeitskräfte aus dem Ausland zu bekommen, lesen Sie hier: Jetzt Handeln für die Einreise ausländischer Arbeitskräfte

 

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Sofort Erlaubnis für ausländische Arbeitskräfte beantragen
18.03.2020
Betriebsleiter müssen umgehend handeln, um ausländischen Arbeitskräften die Einreise in die Schweiz zu ermöglichen.
Artikel lesen
Die Schweizer Grenzen sind zu. Einreisen darf nur, wer einen Aufenthaltstitel (L-/B- oder C-Bewilligung, Meldebescheinigung, Zusicherung der Arbeitsbewilligung) hat. Kurzfristig gibt es nun eine Ausnahmeregelung für landwirtschaftliche Arbeitskräfte.  Ausnahme für acht Tage Da die Schweizer Landwirtschaft jetzt zur Sicherung der Ernte aber auf ausländische Arbeitnehmende angewiesen ist, gibt es ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns