Früherer Einbezug der Landeigentümer bei kantonalen Infrastrukturprojekten, so für Strassen- oder Wasserbauprojekte, und eine fairere Abgeltung beim Erwerb von landwirtschaftlichem Boden für solche Projekte. Das verlangen der Luzerner Bäuerinnen- und Bauernverband (LBV) vom Kanton seit Jahren. Und auch Kantonsräte unterstützten mit Motion und Postulat dieses Anliegen. Bund zahlt 3-mal mehr Nun legt die Regierung…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 13.– monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.