Es ist einer der umstrittensten Vorschläge im Massnahmenplan Sauberes Wasser (MSW) des Bundesrats: Die 10-Prozent-Toleranzgrenze in der Suisse-Bilanz soll abgeschafft werden, um so einen Schritt im Absenkpfad Nährstoffe zu machen. Dieser sieht vor, dass die Landwirtschaft bis 2030 den Stickstoff- und Phosphorausstoss um 20 Prozent zu senken hat. Der MSW befindet sich derzeit in Vernehmlassung. Gut 2 Prozent Absenkung…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 11.90 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.