Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Administration beim Bau einer Solaranlage soll vereinfacht werden

Die administrativen Arbeiten beim Bau einer Solaranlage sollen vereinfacht werden. Das Parlament beauftragt den Bundesrat, Massnahmen zu ergreifen, die den Datenaustausch zwischen den verschiedenen Bewilligungsbehörden vereinfachen.


Am Mittwoch stimmte der Ständerat einer Motion des ehemaligen Nationalrats Philipp Hadord (SP/SO) mit dieser Forderung oppositionslos zu. Die grosse Kammer hatte sich bereits in der Wintersession dafür ausgesprochen.

Wer eine Fotovoltaikanlage bauen will, muss bei verschiedenen Behörden Formulare ausfüllen - etwa bei der Gemeinde für die Baubewilligung, bei Pronovo für Förderbeiträge oder beim Verteilnetzbetreiber für die Anschlussbewilligung. Die Angaben würden sich dabei zum Teil überschneiden, wurde kritisiert.

Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Bund setzt weitere Anreize zum Bau von Solaranlagen auf Hausdächern
27.04.2020
Der Bund will Hausbesitzern mehr Geld zur Verfügung stellen, wenn sie auf ihrem Dach eine Fotovoltaikanlage installieren. Auch Erweiterungen solcher Anlagen sollen neu subventioniert werden.
Artikel lesen
Das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (Uvek) hat am Montag diese und weitere Verordnungsänderungen im Energiebereich in die Vernehmlassung geschickt. Interessierte Kreise können bis zum 9. August 2020 dazu Stellung nehmen. 40 Franken mehr pro Kilowatt Konkret will der Bund per 1. April 2021 die Vergütungssätze der Einmalvergütung für Fotovoltaikanlagen ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns