Bauernzeitung | Logo | Home
Tierhaltung
Publiziert: 27.11.2018 / 10:40
Vogelgrippe: Ein Wintergarten schützt die Hühner

Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) empfiehlt Hobbyhaltern zusätzlich zum Hühnerstall einen Wintergarten einzurichten. Dort können sich die Hennen bei schlechtem Wetter oder bei Vogelgrippe-Gefahr trotzdem draussen aufhalten.

Das BLV hat zum Thema eine neue Fachinformation veröffentlicht. Die Fachinformation richtet sich an Personen, die Hühner als Hobby halten, an Vollzugsbehörden und an Fachpersonen, die Hühnerställe herstellen oder verkaufen. Bei Vogelgrippe-Gefahr beispielsweise müsse jeder Kontakt von Hausgeflügel mit Wildvögeln vermieden werden, heisst es in einer Mitteilung dazu. 

Auslauf trotz Seuchengefahr

Futter und Tränke der Hühner müssen sich dann in einem geschlossenen Hühnerstall befinden, der für Wildvögel nicht zugänglich ist. Ein Wintergarten bietet im Fall von Tierseuchen einen Vorteil: Die Tiere müssen nicht im Stall eingesperrt werden, denn ein Wintergarten verfügt über ein schützendes Dach und Trenngitter als Seitenwände.

Zur Fachinformation «Hobbyhaltung von Hühnern»

jw

Spannende Geschichten per E-Mail erhalten

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten aus der Landwirtschaft, unterhaltsame Videos, die neuesten Marktpreise und aktuelle Stellenangebote: Melden Sie sich jetzt kostenlos für den Newsletter an.

Ähnliche Artikel

Das Huhn, das unbekannte Wesen

Auf Einladung der UFA referierte eine deutsche Biologin über tiergerechte Haltung und Verbesserungen im Management.

17.11.2018

Datenfüchse im Hühnerstall

Legehennen sind seltsame Gewohnheitstiere. Ergebnisse der Datenerfassung im Hühnerstall präsentierte Forscher Michael Toscano am vergangenen Donnerstag am dritten Treffen der Agro-Food Digitalisierungs-Gruppe in Neuchatel.

20.11.2018

Ihr Beitrag wird überprüft. Beleidigende, rassistische, nicht in Schriftsprache verfasste oder nicht sachbezogene Beiträge werden gelöscht.