Die ersten Hochrechnungen für den Kanton Zürich liegen vor.

Das wären laut Hochrechnung von 15:16 Uhr die Gewinner:

  • SVP  +1.5 %, Neu 28.2 %, +1 Sitz, Neu 11 Sitze
  • SP  +1.6 %, Neu 18.9 %, + 1 Sitz, Neu 8 Sitze
  • Die Mitte  +3.0 %, Neu 9.1 %, + 2 Sitze, Neu 3 Sitze
  • EDU 1.6 %, + 1 Sitz, Neu 1 Sitz
  • AL 2.0 %, keinen Sitz

Diese Parteien verlieren laut Hochrechnung

  • Grüne -5.4 %, Neu 8.7 %, -2 Sitze, Neu 3 Sitze
  • GLP -1.4 %, Neu 12.6 %, -1 Sitz, Neu 5 Sitze
  • FDP -1.2 %, Neu 12.5 %, -1 Sitz, Neu 4 Sitze
  • EVP -0.4 %, Neu 2.9 %, keine Sitzveränderung, Neu 1 Sitz

Folgende bäuerliche Kandidaten schaffen gemäss Hochrechnung die Wahl in den Nationalrat

  • Hübscher Martin, SVP (neu)

[IMG 2]

  • Haab Martin, SVP (bisher)

[IMG 3]

  • Konrad Langhart, Die Mitte (neu)

[IMG 4]

Bei den Grünen drohen laut Hochrechnung der Verlust von zwei Nationalratssitzen. Einer der "verlorenen" Sitze wäre der Sitz von Meret Schneider. Ihr droht somit die Abwahl.

[IMG 5]

Die Wahl bleibt also spannend.

DossierDossierWahlen 2023: Kandidatinnen und KandidatenFreitag, 8. September 2023