Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Wolle zu Dünger statt in die Deponie

Die Schurkosten sind hoch, deshalb setzen Produzenten vermehrt auf Nolana-Schafe, welche die Wolle selbst abwerfen. Es gibt für Schafwolle aber noch weitere Verwendungsmöglichkeiten, als Militärdecken: Düngerpellets.


Hat der Artikel Ihr Interesse geweckt?
Lesen Sie mit einem Abo der BauernZeitung weiter!

Für bereits registrierte Kunden steht das Login (E-Mail-Adresse und Passwort) zur Verfügung.


Werbung
Werbung
Porträt: Die Wolle von Rickenbachers Schafen landet nicht im Abfall
17.05.2020
Kaspar Rickenbacher aus Oberiberg stieg in die Zucht ein, weil sein Schwager aufhörte, und fand damit ein erfüllendes Hobby.
Artikel lesen
Der 69-jährige Kaspar Rickenbacher ist in Oberiberg aufgewachsen. Sein Hof, direkt an der Strasse Richtung Hoch-Ybrig und ebenso direkt bei der Luftseilbahn Laucheren gelegen, hat eine Fläche von3,5 Hektaren. Dazu kommen noch 1,5 Hektaren im Sagentobel. Auf dem Hof Grüt gab es bis 1971 auch Grossvieh. Seit zehn Jahren Marktleiter Kaspar Rickenbacher, der verheiratet ist und drei Kinder hat, trat ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns