Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Verfilztes Schaf nach Jahren von mehr als 35 Kilo Wolle befreit

Ein Schaf, das jahrelang ungeschoren im australischen Busch herumirrte und nach seiner Rettung von rund 35 Kilo verfilzter Wolle befreit wurde, ist auf dem Weg der Besserung.


Das Baarack getaufte Schaf würde wieder fressen und herumlaufen, sagte Pam Ahern, Besitzerin einer privaten Aufnahmestation für Tiere, kürzlich dem britischen Sender BBC. Das Schaf ist unter anderem auf der Plattform Tiktok zum Megastar geworden: 2,7 Millionen Mal wurde das Video des ungeschorenen Baarack aufgerufen.

Baarack konnte die Augen nicht mehr schliessen

Das Schaf wurde Anfang Februar im Südosten Australiens von Aherns Mitarbeitern verkümmert und unbeweglich entdeckt und in Obhut genommen. Das Fell habe Baarack so sehr belastet, dass es die Augenlider nicht mehr schliessen konnte. Durch festsitzende Grassamen und Dreck habe sich das Tier ein Geschwür am Auge zugezogen. Auch habe Baarack aufgrund des unnatürlichen Gewichts nicht mehr stehen können und sei unterernährt gewesen, sagte Ahern. Während Baarack geschoren wurde, habe man seinen Herzschlag beobachtet, um sicherzustellen, dass das Schaf nicht einem Herzinfarkt oder Schlaganfall erliegt.

Wolle unbrauchbar

Schafe wie Baarack sollten nach Angaben Aherns einmal im Jahr geschoren werden. Die Wolle von Baarack sei völlig verfilzt und unbrauchbar gewesen, weil sich über Jahre Stöckchen, Gräser und Blätter in dem Fell verfangen hatten.

Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Garten: Wolle direkt vom Schaf ins Gartenbeet als Dünger
04.05.2020
Schafwolle eignet sich ausgezeichnet zum Mulchen und ist ein guter Dünger für Kulturen mit einer langen Standzeit im Beet. Ein paar Tipps und Tricks von der Gartenfachfrau Eveline Dudda.
Artikel lesen
Schafwolle als Dünger für den Garten ist eine gute Verwertungsart für Schmutzwolle. Sie ist ein hundertprozentiger, natürlicher Stickstofflieferant, mit einer langen Wirkungsdauer. Wolle ein Dünger mit langer Wirkung Gartenfachfrau Eveline Dudda empfiehlt Wolle zum Düngen vor allem bei Pflanzen mit langer Kulturdauer, wie zum Beispiel Kartoffeln, Peperoni, Tomaten, Auberginen oder Kohlarten. ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns