«Pferdehalter sollten ihre Wiesen ebenso wertschätzen wie ihre Tiere», sagte Hanspeter Hug vom Strickhof am Kurs «Raufutterqualität für Pferde», der am 26. November am Strickhof in Lindau stattfand. Stammt das Raufutter von Mähweiden, müsse besonders darauf geachtet werden, dass das Beweiden nicht die Futterproduktion beeinträchtige. Zuerst Beweiden, dann wachsen lassen «Das Pferd, besonders wenn es beschlagen ist,…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 12.20 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.