Die Delegierten des Schweizerischen Freibergerverbands (SFV) kamen am 17. Oktober 2022 zahlreich nach Schönbühl, Kanton Bern. Auch wenn es nur um eine einzige Beschlussfassung ging, die Freiberger-Züchter füllten den Saal bis auf den letzten Platz. So segneten sie den Vorschlag des Vorstands, das Projekt zur Einführung von neuem Blut in die Rasse zu sistieren, ab. Der Entscheid fiel fast einstimmig aus – mindestens…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 13.– monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.