Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Stimmung unter Frankreichs Landwirten zweigeteilt

In Frankreich ist die Stimmungslage unter den Landwirten derzeit zweigeteilt. Das geht aus einer Umfrage hervor, die das Meinungsforschungsinstitut IFOP durchgeführt hat.


von AgE
Publiziert: 18.10.2019 / 06:17

Demnach beurteilten 49 Prozent der Betriebe ihre Situation optimistisch; allerdings kam ein ebenso großer Anteil zu einer pessimistischen Einschätzung.

Die über 6o-jährigen Bauern sind pessimistisch

Im Detail zeigen sich aber deutliche Unterschiede zwischen den Generationen. Während bei den Landwirten unter 50 Jahren 55 % die Lage positiv beurteilten, waren es in der Altersgruppe von 50 bis 59 Jahren nur 43 %. Insbesondere die Bauern von mindestens 60 Jahren zeigten sich pessimistischer. In dieser Gruppe beurteilten nur 36 % die Lage ihres Betriebes zuversichtlich. Erhebliche Unterschiede gab es laut IFOP auch zwischen den Produktionszweigen.

Bauern aus dem Milchsektor zeigen sich besorgt

Im Gemüse-, Obst- und Gartenbau beurteilten 67 % der Befragten ihre Lage positiv. Auch bei den Winzern sowie den Schweine- und Geflügelhaltern gaben sich mehr als 60 % zuversichtlich. Im Milchsektor hingegen schätzten nur 39 % ihre Lage vorteilhaft ein, und bei den Erzeugern der wichtigsten Ackerkulturen waren es nur 38 %.

Der Klimawandel ist die grösste Sorge

Getrübt werden die mittelfristigen Zukunftsaussichten der französischen Landwirte vor allem vom Klimawandel. Insgesamt 44 % der Befragten nannten die klimatischen Veränderungen als eine ihrer größten Sorgen. Anlass zur Unruhe gaben für 32 % auch fallende Preise und die Marktvolatilität; nahezu gleich auf lag mit 31 % die anhaltende gesellschaftliche Kritik am Berufsstand.

Positives und negatives Image in der Gesellschaft 

Bezüglich des Ansehens in der Gesellschaft waren die Einschätzungen der Landwirte ebenfalls nahezu ausgeglichen. Mit 51 % ist allerdings eine knappe Mehrheit der Ansicht, dass die Franzosen generell eine schlechte Meinung von ihrem Agrarsektor haben. Von einem positiven gesellschaftlichen Bild gehen 48 % aus, darunter vor allem die Schweine- und Geflügelhalter sowie die Gemüse- und Obsterzeuger und der Gartenbau, bei denen mehr als 60 % der eigenen Branche ein gutes Image unterstellen.

Werbung
Werbung
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Grosse Unzufriedenheit mit der Agrarpolitik
22.02.2019
Rund 600 Mitglieder taten in einer Umfrage des Berner Bauernverbands ihre Meinung zu aktuellen Fragen kund. Die Tendenzen sind eindeutig.  
Artikel lesen
Der Berner Bauernverband hat gefragt, nun stehen die Antworten fest. Rund 600 Mitglieder beantworteten Fragen zur AP und sonstigen Themen. Nach der allgemeinen Zufriedenheit mit der Agrarpolitik gefragt, zeigten sich beinahe 70 Prozent unzufrieden. EFZ als Grundanforderung Ebenfalls wünscht eine grosse Mehrheit jedoch, dass bei den Direktzahlungen keine Anpassungen gemacht werden, bis die ...
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!