Fast im ganzen Aargauer Kantonsgebiet darf nächstes Jahr kein Mais angebaut werden, wo dieses Jahr Mais stand. Dies wegen der Fänge von Maiswurzelbohrern. Die Verfügungen gingen in den letzten Tagen an die betroffenen Bauern. Das gibt nun einiges zu reden, wie Andi Distel, Leiter Feldbau beim Landwirtschaftlichen Zentrum Liebegg, bestätigt. Er habe Verständnis für die Kritik der Bauern. «Da gab es einige…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 11.90 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.