Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Luzern: Neues System für die Steuern bei der Hofübergabe

Im Kanton Luzern wird die Praxis bei den kumulierten Abschreibungen geändert. Obwohl niemand gerne Steuern zahlt, bringt das neue System einen grossen Vorteil.


von Franziska Brun, BBZN Luzern
Publiziert: 17.12.2020 / 18:10

Hat der Artikel Ihr Interesse geweckt?
Lesen Sie mit einem Abo der BauernZeitung weiter!

Für bereits registrierte Kunden steht das Login (E-Mail-Adresse und Passwort) zur Verfügung.


Werbung
Werbung
Hofübergabe - das muss man wissen
04.12.2018
Seit dem 1. April wird der landwirtschaftliche Ertragswert nach einer neuen Anleitung geschätzt. Bei einer Hofübergabe muss nun der neue Eigentümer für die landwirtschaftliche Bestandteile durchschnittlich vierzehn Prozent mehr für den Betrieb bezahlen als noch nach der alten Anleitung von 2004.
Artikel lesen
Markanter Wertanstieg «Beim Vorhandensein einer zweiten Wohnung ist mit einem zusätzlichen Wertanstieg von 20 bis 30% zu rechnen», sagt Martin Goldenberger vom Agriexpert in Brugg AG. So werde jetzt nur noch die Betriebsleiterwohnung landwirtschaftlich beurteilt. Andere Wohnungen werden nach der erzielbaren Marktmiete bewertet. Ertragswerte der Böden gestiegen Aber auch bei den Böden sind die ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns