Bereits vor dem Krieg in der Ukraine entwickelten sich die Kosten für viele Produktionsmittel nur in eine Richtung: nach oben. Glücklich, wer Kraftstoff und Dünger noch an Lager hat oder mit Vorverträgen die Preise fixieren konnte. Besonders Stickstoffdünger erfahren momentan eine nie dagewesene Preissteigerung.  Im Jahre 2021 wurden total 341'230 Tonnen Dünger importiert. Mit 206'384 Tonnen führen die…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 12.20 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.