Wo gehobelt wird, da fallen Späne. Oder: Wo tierische Produkte produziert werden, da fallen auch Hofdünger an. Deren Auswirkung auf die Umwelt sind der Bevölkerung und dem Bundesrat jedoch ein Dorn im Auge. Ammoniakemissionen stagnieren Zwischen 1990 und 2000 sind die Ammoniakemissionen zwar zurückgegangen, seither stagnieren sie aber. Hauptquelle des Luftschadstoffs ist mit einem prozentualen Ansatz von 93 % – wer…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 11.90 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.