Kennen Sie das sehr unangenehme Gefühl, verzweifelt nach einem Mauseloch Ausschau zu halten, weil man das gerade Gesagte nicht mehr rückgängig machen kann? Nur, um dann zu merken, dass man weder eine Maus ist, noch dass es hilft, sich zu verstecken. Dann bleibt nur noch, den Blick zu Boden zu richten, sofort abzulenken oder – wohl die beste Variante – sich zu entschuldigen. Was aber die Sache gefühlsmässig oft nicht…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 13.– monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.