Im Stück heissen sie Rösli, Linda, Beth und Stern. Eine bleibt namenlos. Nicht allen der fünf Kühe der Rasse Simmentaler Fleckvieh behagt die Statistenrolle. Trotz Heu in der Krippe, trippeln zwei umher, drehen den Zuschauern bereits in den ersten Minuten das Hinterteil zu. «Eine Kuh musste ich schon nach der ersten Vorstellung austauschen, sie war zu unruhig», sagt Johann Ulrich Liechti. Er spricht bewusst mit…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 12.20 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.