«Etwas vom Schönsten ist für uns das ‹Öberefahre›», antworten Ralf und Maya Tischhauser auf die Frage nach ihrer liebsten Nesslauer Tradition. Gemeinsam führen die Eltern von vier Söhnen einen Milchbetrieb hoch oben über dem Dorf. Wie im Toggenburg üblich, betreiben auch Tischhausers ihren Betrieb auf drei Stufen. Jedes Frühjahr ziehen sie von ihrem Heimbetrieb zuerst für ein paar Wochen auf die Seebenalp und dann…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 12.20 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.