Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Landfrauenküche 2019: Die etwas andere Sicht auf das Menü von Flurina Candinas

Das Landfrauenküche-Fieber hat die Redaktion der BauernZeitung befallen. Die Redaktoren Peter Fankhauser und Samuel Bühlmann schauen dabei Kandidatin Flurina Candinas über die Schultern. Die etwas andere Sicht auf ihre Landfrauen-Woche und das Menü finden Sie hier.


Previous Next

In der Sendung vom 20. Dezember 2019 kochte Flurina Candinas aus Andiast im Kanton Graubünden.

Mit ihrem Partner Rico hat sie zwei Kinder Liana und Livio. Das Paar bewirtschaftet einen 32-Hektar-Betrieb mit 28 Milchkühen. Des Weiteren lenkt Flurina den Shuttlebus Flims-Laax-Falera durch die engen Bergstrassen. 
Mehr zur Kandidatin lesen Sie im Porträt.

Die Rezepte

Die Menü-Rezepte von Flurina zum Nachkochen enthalten wir Ihnen natürlich nicht vor:

Mitmachen und Gewinnen

Jede Woche stellen wir Ihnen eine Frage zu den Kandidatinnen. Unter allen Einsendungen verlosen wir einen tollen Preis im Wert von CHF 720.-
Leider ist der Wettbewerb am 5. Januar 2020 beendet - es ist keine Teilnahme mehr möglich.

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Ähnliche Beiträge
Bäuerinnenporträt: Fit wie ein Turnschuh und bodenständig
15.12.2019
Vor über zehn Jahren hat Margrit Stoffel mit der Landwirtschaft aufgehört, geht aber immer noch z Alp, und im Winter trifft man sie auf der Piste.
Artikel lesen
Ab Dezember ist Margrit Stoffel wieder regelmässig auf den Pisten des Skigebiets Brigels-Waltensburg GR unterwegs. Als Pistenpatroulleurin kümmert sie sich um verletzte Gäste, sichert Pisten und sprengt Lawinen, sofern dies nötig ist. «Die Rettung hat mich schon immer interessiert. Nur habe ich es mir lange Zeit gar nicht zugetraut», erzählt die dreifache Grossmutter bei einem warmen Mittagessen ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!