Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Wasserversorger und Landwirte zusammen gegen Chlorothalonil

Die Nitratkommission Gäu-Olten und der landwirtschaftliche Verein Gäu-Untergäu motivieren die Bauern aus der Region, auf Chlorothalonil zu verzichten.


 

Durch den Verzicht auf Chlorothalonilhaltige Mittel solle die Qualität des Grundwassers wiederhergestellt werden, wie die beiden Organisationen in einer Mitteilung schreiben. 

Der Dünnern-Grundwasserstrom zwischen Oensingen und Olten sei verunreinigt. Im Grundwasser würde eine Konzentrationen über 0.1 Mikrogramm Chlorothalonil-Sulfonsäure pro Liter nachgewiesen. Der Grundwasserstrom wird von verschiedenen regionalen Wasserversorgungen genutzt. Es ist die wichtigste Trinkwasserressource der Region und die zweitwichtigste im ganzen Kanton.

 

BLV warnt:

Bei Abbauprodukten von Chlorothalonilhaltigen Pflanzenschutzmitteln könne eine Gesundheitsgefährdung nicht ausgeschlossen werden. Mehr dazu

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Fenaco verkauft vorerst kein Chlorothalonil mehr
20.11.2019
Das seit Jahrzehnten eingesetzte Fungizid Chlorothalonil ist in den letzten Monaten stark in die Kritik geraten. Jetzt will die Agrargenossenschaft Fenaco den Entscheid des Bundes über die weitere Zulassung abwarten.
Artikel lesen
Der Bund überprüft aktuell, ob er Chlorothalonil aus dem Verkehr und so mit der EU gleichziehen soll. Das Fungizid kommt hierzulande schon seit rund fünfzig Jahren zum Einsatz, war aber in letzter Zeit zunehmend in die Kritik geraten. Es wurde an verschiedenen Orten im Trink- und Grundwasser nachgewiesen. Zuvor stufte ein Expertenbericht der europäischen Lebensmittelsicherheitsbehörde EFSA ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns