Haben Sie noch kein Abo?
Hier abonnieren

Sie sind Zeitungs-Abonnent und haben noch kein Online-Login?
Hier freischalten

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Haben Sie noch kein Abo?
Hier abonnieren

Sie sind Zeitungs-Abonnent und haben noch kein Online-Login?
Hier freischalten

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Damit Güllen Spass macht

Die Technik für die Gülleausbringung wird immer effizienter. Ziel ist es, den Nährstoffverlust durch gasförmige Verdunstung des Ammoniaks sowie Emissionen in die Umwelt weitestgehend zu vermeiden. Dabei kommt oft der Schleppschlauch mit zusätzlichen Geräten zum Einsatz.


Publiziert: 19.05.2019 / 14:14

Dieser Inhalt ist nur für Abonnenten (Abo Print oder Abo Online) zugänglich.

Wenn Sie bereits registriert sind, loggen Sie sich bitte ein:

Werbung
Werbung
Gülle bodennah ausbringen soll zur Pflicht werden
Wer ab dem Jahr 2022 den ökologischen Leistungsnachweis ÖLN erfüllen und Direktzahlungen erhalten will, muss die Gülle bodennah ausbringen.
Artikel lesen
Victor Kessler vom Bundesamt für Landwirtschaft BLW erklärt den Stand der Dinge in Sachen Emissionsminderung: «In der Botschaft zur AP 14-17 ist festgehalten, dass die REB-Massnahmen nach Ablauf der Förderung (also nach 2019) weitergeführt werden müssen.» Der Bundesrat schlägt im Vernehmlassungsbericht zur AP22+ eine Pflicht zur emissionsmindernden Ausbringung ab 2022 vor. Das emissionsmindernde ...
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!