Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Bewilligungsinhaber von Fungiziden unterliegen gegen WWF

Die Umweltschutzorganisation WWF erhält Zugang zu den Dossiers von drei Wiedererwägungsverfahren zur Bewilligung von Fungiziden.


von sda
Publiziert: 06.11.2019 / 14:28

Die Inhaber der Bewilligungen verlangten vor dem Bundesverwaltungsgericht vergeblich die Schwärzung eines Teils der Unterlagen. Das Bundesamt für Landwirtschaft (BLW) verfügte im Dezember 2018, dass der WWF Einsicht in die Akten erhält und damit seine Mitwirkungsrechte im Bewilligungsverfahren wahrnehmen kann.

Akteneinsicht verweigert

Die Inhaber der Bewilligungen der Fungizide mit den Wirkstoffen Epoxiconazol und Azoxystrobin verlangten, die Akteneinsicht nicht zu gewähren oder zumindest jene Passagen hinsichtlich des zweiten Wirkstoffes zu schwärzen.

WWF hat Mitwirkungsrecht

Das Bundesverwaltungsgericht hat die Beschwerden der Bewilligungsinhaber in drei am Mittwoch veröffentlichten Urteilen abgewiesen, soweit es darauf eingetreten ist. Es hält fest, dass der WWF gemäss einem Leitentscheid des Bundesgerichts vom Februar 2018 ein Mitwirkungsrecht bei der Bewilligung von Pestiziden habe. (Urteile B-532/2019, B-535/2019 und B-556/2019 vom 25.10.2019)

Werbung
Werbung
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Über die Hälfte der offenen Ackerfläche frei von Insektiziden und Fungiziden
Nach zwei Jahren zeigt die Bilanz der Bundesämter: Der Aktionsplan Pflanzenschutzmittel ist auf Kurs.
Artikel lesen
Der jährliche Zwischenbericht der verantwortlichen Bundesämter für Umwelt (BAFU), Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) und Landwirtschaft (BLW), dem Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) sowie der Agroscope zeigt laut einer Mitteilung des BLWs ein positives Bild: wichtige Schritte zur Zielerreichung seien gemacht. Neue Beiträge Das BLW listet folgende Massnahmen auf, die bisher ...
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!