Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Aviforum Zollikofen: Acht Geflügelfachleute diplomiert

Nach 3-jähriger Erstausbildung beziehungsweise 1- oder 2-jähriger Zweitausbildung bestanden dieses Jahr acht Kandidaten erfolgreich die Fähigkeitsprüfung als Geflügelfachman oder -fachfrau EFZ.


Aviforum-Direktor Ruedi Zweifel begrüsste an der Diplomfeier vom 15. Juli am Aviforum rund 43 Personen – Corona-bedingt wurde der Kreis der Eingeladenen bewusst klein gehalten.

Baumann: Fähigkeitsausweis ist wie ein GA

Isidor Baumann, ehemaliger Ständerat und Präsident der Stiftung Aviforum, gratulierte den Diplomanden zu ihrem erfolgreichen Berufsabschluss innerhalb einer erfolgreichen Branche der Schweizer Landwirtschaft. Er verglich das Fähigkeitszeugnis mit einem Generalabonnement der SBB (GA). Mit diesem stehen unzählige Wege und Richtungen offen, welche die Absolventinnen und Absolventen nun beschreiten können. Die Diplomanden stellten sich anschliessend in einer amüsanten Runde selber vor, bevor es zum reichhaltigen Apéro ging.

Verschiedene Lehrzeiten und Muttersprachen

Von acht Diplomierten schlossen deren vier die dreijährige Geflügellehre in Erstausbildung ab. Zwei Personen hatten ihre Erstausbildung im Beruf Landwirt abgeschlossen und konnten eine einjährige Geflügel-Zweitausbildung mit Besuch der Geflügelkurse am Aviforum anhängen. Eine Person mit Berufsabschluss ausserhalb der Landwirtschaft absolvierte zwei Geflügel-Lehrjahre, und eine weitere Person absolvierte eine selbstständige Nachholbildung. Zwei der acht Absolventen sind französischer Muttersprache.

Am Aviforum und am Inforama Rütti gelernt

Die Klasse besuchte vom Oktober 2019 bis im März 2020 die geflügelspezifischen Blockkurse am Aviforum sowie sieben Kurstage im Corona-bedingten Selbststudium. Die fünf Personen ohne Erstausbildung in der Landwirtschaft hatten zusätzlich noch allgemeine Fächer am Inforama Rütti zu besuchen. Die ausgezeichnete Bestnote von 5,9 erreichte Enrico Brechbühl.

Die Diplomierten

Blaser Silvan, Hörhausen TG, Bosshard Remo, Auslikon ZH, Brechbühl Enrico, Schüpfen BE, Feyer Pascal, Plasselb FR, Staudenmann Roger, Colombier VD, Steiner Rahel, Rüti ZH, Vögeli Sandra, Agasul ZH, Züger Audrey, Seiry VD

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Analyse: Für die nächste Generation da sein, jetzt erst recht
13.07.2020
Die Corona-Pandemie macht die Zeit der Abschlüsse zu einer eher schnörkellosen Angelegenheit. Feiern ist schwierig, Nähe riskant und die (Lehr-)stellensuche erschwert. Genau jetzt muss man die noch verbliebenen Möglichkeiten nutzen, um für die nächste Generation da zu sein, findet Redaktorin Simone Barth.
Artikel lesen
Normalerweise wären die Regionalausgaben der BauernZeitung dieser Woche gefüllt mit Bildern und Namen junger Menschen. Einige sind drin, aber längst nicht so viele, wie in den vergangenen Jahren. Absolventinnen und Absolventen verschiedener landwirtschaftlich geprägter Ausbildungsgänge würden strahlend und feierlich gekleidet Richtung Kamera blicken. Normalerweise. Was ist seit März 2020 noch ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns