Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Ausflug- und Buchtipp: Rauschendes Wasser und steile Wände

Die Schweiz hat nicht nur schöne, hohe Berge im Angebot, sondern bietet auch eindrückliche Schluchten und Tobel. Das Buch «Wanderungen durch die schönsten Schluchten in der Schweiz» animiert zum Entdecken.


Wer sich an die Schluchten-Abenteuer wagt, braucht vielleicht bei einigen der vorgeschlagenen Wanderungen etwas Mut: Manchmal wird es nämlich etwas gar eng oder steil, wie zum Beispiel bei der Gorges du Durnand im Wallis. Orientiert man sich ausschliesslich am offiziellen Schwierigkeitsgrad der Wanderung mit T2 (das bedeutet, dass die Pfade gut ausgebaut, gesichert und mässig steil sind), mutet der Ausflug eher harmlos an. Man sollte jedoch definitiv schwindelfrei sein, denn die Schlucht ist nur mittels steilen, frei hängenden Holztreppen und Hängebrücken zu erkunden. 

Zum Buch

Hajo Degen, Ragna Kilp, «Wanderungen durch die schönsten Schluchten der Schweiz», AT Verlag, 232 Seiten, Fr. 29.90.

Buchcover (Bild zVg)

Die Wandervorschläge führen einen durch die ganze Schweiz und drei davon sogar ins nahe Ausland. Nebst den reinen Wegbeschreibungen mit Angaben zu Anfahrt, Dauer und Schwierigkeitsgrad liefert das Buch spannende Zusatzinformationen. Man erfährt, wie die Schluchten erschlossen wurden, kriegt Hinweise zur besten Jahreszeit für einen Besucht oder zu hübschen Blumen am Wegrand. Dies ist vielleicht eine andere Art, die Schweiz noch etwas besser kennenzulernen.

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns