Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Auch Biozide würden mit der Pestizidverbots-Initiative verboten

Die Lebensmittelsicherheit könnte ohne Biozide nicht gewährleistet werden und auch die Tiergesundheit wäre bedroht, falls die Initiative «Für eine Schweiz ohne synthetische Pestizide» angenommen würde.


Hat der Artikel Ihr Interesse geweckt?
Lesen Sie mit einem Abo der BauernZeitung weiter!

Für bereits registrierte Kunden steht das Login (E-Mail-Adresse und Passwort) zur Verfügung.


Werbung
Werbung
Studie warnt vor Konsequenzen einer Annahmen der Pestizidverbots-Initiative
12.10.2020
Forschende der Uni St. Gallen untersuchten die Auswirkungen der Initiative «Für eine Schweiz ohne synthetische Pestizide» und warnen vor sinkendem Selbtsversorgungsgrad sowie Gesundheits- und Hygienerisiken.
Artikel lesen
Der Selbstversorgungsgrad würde bei einem Verbot synthetischer Pflanzenschutzmittel und Biozide in der Schweiz wie auch für Importprodukte von heute 58 Prozent auf 42 Prozent sinken. Ausserdem wäre das inländische Angebot an Zucker, Früchten, Gemüse, Kartoffeln und Fleisch (vor allem Schweinefleisch und Geflügel) «stark beeinträchtigt». Hinzukommen höhere Produktionskosten und höhere Gesundheits- ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns