Die amerikanische Firma Recombinetics hat gentechnisch hornlose Milchkuh-Stiere geschaffen. Durch einen Fehler tragen diese Tiere in jeder Zelle auch Bakteriengene, darunter drei Resistenzen gegen alte Antibiotika. Ob diese beispielsweise auf Darmbakterien übertragen werden können, ist schwer abschätzbar. Jedenfalls wirft der Fall Fragen auf zur Sicherheit in der Gentechnik. Schliesslich hat erst nach vier Jahren…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 11.90 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.