Seit dem russischen Einmarsch in der Ukraine und den daraus resultierenden Konsequenzen auf den globalen Nahrungsmittelmärkten macht man sich in der Schweiz wieder stärker Gedanken um die eigene Ernährungssicherheit. Diese ist nicht akut gefährdet. Aber die Bedeutung der heimischen Fruchtfolgeflächen (FFF) ist im öffentlichen Bewusstsein in den vergangenen Monaten vermutlich deutlich gestiegen. Schwindende Ressource…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 12.20 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.