Bauernzeitung | Logo | Home
Schweiz-International,Bedarf
Publiziert: 02.12.2014 / 08:51
Landtechnik: Produktion geht global um 5 Prozent zurück

Das Geschäftsklima in der globalen Agritech-Industrie verschlechtert sich. Nur 18 Prozent der Produzenten sind mit der aktuellen Geschäftssituation zufrieden.

Traktor- und Landtechnikproduzenten sind mit ihren heutigen Bestell- und Verkaufszahlen im Vergleich zu den letzten vier Jahren unzufrieden. Dies geht aus einer Umfrage von Agrievolution Alliance hervor. 2014 verzeichnet die globale Produktion einen Rückgang von 5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Besonders der europäische und japanische Markt bereite Kopfschmerzen, während sich der Landtechnikmarkt in China und in der Türkei erholt habe, schreibt Agrievolution.

Globale Prognosen sagen für Asien und Ozeanien die beste Marktentwicklung voraus, während Verkäufe in Europa und Südamerika weiter zurückgehen werden.

Im Jahr 2013 erreichte die Gesamtproduktion der globalen Landtechnikindustrie einen Höchstwert von 96 Milliarden Euro. Trotz Rückgang im Jahre 2014, bleibt das Produktionsvolumen weiterhin über dem langjährigen Durchschnitt.

Die Agrievolution Alliance vernetzt weltweit 6‘000 Landtechnikverbände. Alle zwei Jahre führt sie eine Umfrage zur Landtechnikindustrie durch und legt den globalen Agritech Geschäftsklimaindex fest.

lid

Spannende Geschichten per E-Mail erhalten

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten aus der Landwirtschaft, unterhaltsame Videos, die neuesten Marktpreise und aktuelle Stellenangebote: Melden Sie sich jetzt kostenlos für den Newsletter an.

Ähnliche Artikel

Raufutter: Gute Erträge, 
tiefere Preise

Heu und Stroh wachsen derzeit gut, die Richtpreise werden deshalb leicht nach unten korrigiert.
26.06.2015

John Deere macht deutlich weniger Umsatz

Der US-Landmaschinenhersteller John Deere hat im ersten Halbjahr 14,554 Mia. US-Dollar Umsatz erwirtschaftet – 17 % weniger als im Vorjahr. Grund dafür ist die weltweite Konjunkturabschwächung.
26.05.2015

Ihr Beitrag wird überprüft. Beleidigende, rassistische, nicht in Schriftsprache verfasste oder nicht sachbezogene Beiträge werden gelöscht.