Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Zuger Landmaschinenmechaniker gewinnt an den World Skills ein Diplom

Der Landmaschinenmechaniker Christof Röllin aus Menzingen ZG wurde an den WorldSkills in Kazan mit der "Medallion for Excellence" ausgezeichnet. Er musste gegen die 1500 besten Berufsleute aus 77 Nationen bestehen.


Publiziert: 28.08.2019 / 14:11

Das Wettbewerbsprogramm in Kazan war streng. Während vier Tagen löste Christof Röllin sieben Praxisaufgaben, bei denen Diagnose-, Einstellungs- und Reparaturarbeiten,
ähnlich wie beim Qualifikationsverfahren, zu erkennen und auszuführen waren. Der Einsatz hat sich gelohnt, gestern Abend durfte er sich bei der Siegerehrung feiern lassen, wie es in der Medienmitteilung von Agrotec Suisse heisst. Röllin hatte sich in Zusammenarbeit mit dem Fachverband auf die World Skills vorbereitet. Samuel Kocher, Leiter Berufsbildung Agrotec Suisse, ist stolz: "Wir gratulieren Christof zu diesem tollen Ergebnis. Ich bin überzeugt, die lange und intensive Vorbereitung wird ihm auf dem weiteren Berufsweg zugutekommen. Seine Leistung ist beste Werbung für die Schweizer Berufsbildung."

500 Stunden investiert

Der Weg zu den Berufsweltmeisterschaften in Kazan war lange und erforderte viel Wille, Disziplin und Ausdauer. Landmaschinenmechaniker Christof Röllin setzte sich
zuerst im letzten Jahr an den SwissSkills gegen seine einheimischen Konkurrenten durch, um sich als Schweizermeister für die WorldSkills zu qualifizieren. Um gegen die starke internationale Konkurrenz in Kazan zu bestehen, hat sich Röllin bei verschiedenen Trainingseinheiten vorbereitet. Dafür investierte er rund 500 Stunden.

Werbung
Werbung
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Nach den Swiss Skills ist vor den Swiss Skills
An der Delegiertenversammlung der OdA AgriAliForm standen unter anderem die Swiss Skills im Fokus.
Artikel lesen
Das Highlight des Jahres 2018 seien die Swiss Skills in Bern gewesen, sagte Präsident Loïc Bardet laut Medienmitteilung. Auch 2020 wird die Landwirtschaft mit vier Berufen einen Wettkampf durchführen. Weitere drei Berufe sind als Demonstrationen dabei. Die Swiss Skills sind laut OdA eine gute Plattform, die Berufe bekannt zu machen. Ein weiterer Schwerpunkt neben der Planung für die ...
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!