Eine gute Vernetzung ist heutzutage enorm wichtig. Passend dazu hatten die Thurgauer Junglandwirte Ende September auf die Swiss Future Farm (SFF) in Tänikon eingeladen. In zwei Gruppen konnten sich die Teilnehmer ein Bild machen, wie die Zusammenarbeit verschiedener Partner bei der SFF funktioniert. Eine Gruppe ging in den Stall, wo es um die Emissionsreduktion in der Tierhaltung ging. Die zweite Gruppe hatte den…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 11.90 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.