Der Präsident des Schweizerischen Alpwirtschaftlichen Verbands (SAV) Erich von Siebenthal sieht die Wolfsregulierung als oberste Priorität. «Anders als die Zahlen vermuten lassen, hat sich die Situation rund um den Wolf vielerorts zugespitzt», hält er fest. Vermehrt würden die Wölfe die Herdenschutzmassnahmen umgehen und die Anzahl gerissener Tiere habe dramatisch zugenommen. Nicht nur die Älpler und…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 13.– monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.