Nach einem veritablen ­Abstimmungskrimi entschied das Schweizer Stimmvolk am 27. September gegen eine Revision des bestehenden Jagdgesetzes. Die Entscheidung fiel mit 48,1 % Ja zu 51,9 % Nein sehr knapp aus. Am deutlichsten wäre die Vorlage in den Bergkantonen Graubünden und Wallis angenommen worden. Die eher städtischen Kantone des Mittellandes lehnten die Revision hingegen ab. Wichtiger Etappensieg für…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 12.20 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.