Vor rund zwei Jahren wurde die digitale Plattform Barto lanciert. Ähnlich wie manch anderem Unternehmen kam Barto dann die Corona-Krise in den Weg, wie Geschäftsführer Jürg Guggisberg auf Anfrage sagt. «Wir hätten gehofft, dass es schneller geht», bilanziert er, «aber wir kamen fast nicht an die Leute heran». Er erwähnt die abgesagten Messen und geplante Veranstaltungen, die nicht durchgeführt werden konnten. «Du…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 12.20 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.