In diesem Jahr konnten zwanzig Lernende aus der landwirtschaftlichen Nachholbildung in Seedorf das eidgenössische Fähigkeitszeugnis entgegennehmen. Damit haben alle erfolgreich die Lehrabschlussprüfung bestanden.

Im Kanton Uri erlernen seit vielen Jahren ein Grossteil der Absolventen der landwirtschaftlichen Ausbildung einen Erstberuf ausserhalb der Landwirtschaft. Nach der neuen Bildungsverordnung (BiVO) der Landwirte, seit 2009 in Kraft, entschlossen sich das Amt für Berufsbildung und Mittelschulen, der Bauernverband Uri und die Abteilung Landwirtschaft des Berufs- und Weiterbildungszentrums (bwz) Uri, kurz Bauernschule Uri, eine berufsbegleitende Zweitausbildung für Landwirt/innen in Seedorf einzuführen.

Die Absolventen

Marco Bissig, Isenthal; Sergio Cattaneo, Hospental; Eveline Dissler, Schwyz; Fabian Gisler, Spiringen; Matthias Hartmann, Seedorf; Fabian Herger, Altdorf; Simon Herger, Schattdorf; Franz Hurschler, Engelberg; Matthias Infanger, Isenthal; Markus Kempf, Bürglen; Tobias Krieg, Eschenbach SG; Daniel Lütolf, Schwyz; David Nideroest, Ibach; Marcel Niederberger, Engelberg; Fabian Nussbaumer, Oberägeri; Priska Reutimann, Gossau ZH; Aron Trütsch, Studen; Ruedi von Büren, Buochs; Linus Würsch, Büren; Armin Zurfluh, Isenthal.