Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Kanton Zug: Thomas Wiederkehr wird neuer Leiter des Landwirtschaftsamts

Thomas Wiederkehr wird der neue Leiter des Landwirtschaftsamts des Kantons Zug und löst damit Roger Bisig ab, der ab Oktober als Generalsekretär der LDK und Kolas in Bern amtiert.


Thomas Wiederkehr übernimmt ab dem 1. Oktober die Leitung des Landwirtschaftsamts des Kantons Zug, heisst es in einer Medienmitteilung. Er übernimmt das Amt von Roger Bisig, der nach 20 Jahren in Zug die Stelle als Generalsekretär der Landwirtschaftsdirektorenkonferenz (LDK) und der Konferenz der Landwirtschaftsämter der Schweiz (Kolas) in Bern antritt.

Thomas Wiederkehr aus Aesch, Luzern, machte einen Abschluss als dipl. Ing. Agr. FH, Fachrichtung Agrarwirtschaft und konnte Erfahrung als Sachbearbeiter Direktzahlung des Zuger Landwirtschaftsamts (LWA) sowie als Leiter des Landwirtschaftlichen Kontrolldienstes Schwyz-Nidwalden-Zug sammeln, schreibt der Kanton Zug. Zudem arbeitet er selbst als Betriebsleiter und sei in der Zuger Landwirtschaft bestens vernetzt. Da das LDK und der Kolas aufgrund der Reorganisation des Generalsekretariats nicht mehr durch den Amtsleiter geführt werde, betrage das Pensum für Thomas Wiederkehr nur 70%. Er könne somit seinen landwirtschaftlichen Betrieb weiterführen.

Das LWA

Das LWA vollzieht die eidgenössischen und kantonalen Landwirtschaftsgesetze, fördert die Landwirtschaft und wahrt deren Interessen im Rahmen der raumwirksamen Tätigkeiten des Kantons. Es berechnet die Direktzahlungen, verwaltet alle Flächen, entscheidet über Strukturverbesserungen, berät Landeigentümer, Bewirtschafter und Kaufwillige im landwirtschaftlichen Pachtrecht sowie im bäuerlichen Bodenrecht und erteilt Bewilligungen.

Quelle: zg.ch

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns