Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Fenaco lanciert neue Marke für nachhaltigen Pflanzenschutz

Die Fenaco-Genossenschaft lanciert eine neue Marke: «AGROLINE». Unter diesem Namen werden die beiden Marken «fenaco Pflanzenschutz» und «UFA-Samen Nützlinge» zusammengefasst.


Die Schweizer Bäuerinnen und Bauern wollen die hohen Erwartungen der Bevölkerung an einheimische Lebensmittel erfüllen und beim Pflanzenschutz alternative Wege gehen, schreibt die Fenaco in einer Mitteilung. Deshalb habe sie entschieden die Kräfte von «fenaco Pflanzenschutz» und «UFA-Samen Nützlinge» zu bündeln. Die neue Geschäftseinheit wird unter der Marke «AGROLINE» lanciert. Agroline sei einst eine starke Marke auf dem Schweizer Düngermarkt gewesen und werde nun für diesen Zweck neu positioniert.

AGROLINE entwickle ein eigenes Sortiment an alternativen Hilfsmitteln in Sachen Pflanzenschutzmittel und arbeitete eng mit weiteren Geschäftseinheiten der Fenaco wie Landor, UFA-Samen, Serco Landtechnik und Fenaco Landesprodukte zusammen. In Kooperation mit Forschungsinstitutionen wie Agroscope oder der ETH Zürich werde zudem mit neuartigen Pflanzenschutzmethoden experimentiert.

Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Fenaco lanciert Programm für ökologischen Obstbau
02.04.2020
Mit dem Programm «Lebendiger Obstgarten» will Fenaco zusammen mit Kernobst-Produzenten dank wissenschaftlichen Erkenntnissen Konsumentenbedürfnissen entsprechen.
Artikel lesen
«Lebendiger Obstgarten» ist gemäss Mitteilung von Fenaco eine Initiative aufbauend auf den wissenschaftlichen Erkenntnissen aus dem Projekt «Schweizer Äpfel – natürlich!». Darin hatte Fenaco zusammen mit dem Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL) die Reduktion von Pflanzenschutzmitteln bei Äpfeln erforscht.  Den Schweizer Obstbau weiterentwickeln Mit dem neuen Projekt «Lebendiger ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns