Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

FDP fasst Parolen: Nein zu beiden Pflanzenschutz-Initiativen

Die Delegierten der FDP haben am Sonntag zur Trinkwasser- wie auch zur Pestizidverbots-Initiatve die Nein-Parole gefasst. Richtiges Ziel, falscher Weg, so die Meinung der Mehrheit.


Über die Volksinitiative «für sauberes Trinkwasser und gesunde Nahrung - Keine Subventionen für den Pestizid- und den prophylaktischen Antibiotika-Einsatz» sowie die Initiative «für eine Schweiz ohne synthetische Pestizide» wird am 13. Juni abgestimmt. Beide Vorlagen wurden an der digitalen DV der FDP abgelehnt; Jeweils mit 202 Nein, gegen 165 Ja und 11 Enthaltungen, bzw. und 318 Nein, gegen 52 Ja und 8 Enthaltungen.

Für die FDP gehen beide Pflanzenschutz-Initiativen «deutlich zu weit», wie es in einer Mitteilung heisst: «Die Umsetzung dieser Initiativen würde nicht nur die Schweizer Landwirtschaft, sondern auch unsere nationale Lebensmittelversorgung gefährden.» Man wolle den bereist eingeschlagenen Weg über die laufenden Anpassungen der bestehenden Gesetzgebung im Parlament beibehalten.

 

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Bio Suisse-Vorstand: Nein zur Trinkwasser-Initiative, Ja zur Pestizidverbots-Initiative
07.10.2020
Die Delegiertenversammlung von Bio Suisse entscheidet im November über die Parolen zu den Pflanzenschutz-Initiativen. Nun liegen die Empfehlungen des Vorstands vor. Präsident Urs Brändli rechnet mit breiter Akzeptanz seitens der Basis.
Artikel lesen
Schon länger wartet man in der Branche gespannt auf einen Positionsbezug des Bio-Dachverbands zu den Pflanzenschutz-Initiativen, die voraussichtlich am 13. Juni 2021 zur Abstimmung kommen. Dieser Stellungnahme dürfte eine nicht zu unterschätzende Signalwirkung zukommen, weil die Initianten die geforderte Nachhaltigkeit der Landwirtschaft im Biolandbau bereits verwirklicht sehen. Futterpassus ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns