Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Coronavirus: Kein Coiffeurtermin und jetzt?

Haare kann man im Notfall auch selber schneiden und pflegen. Ein paar Tipps von der Fachfrau Nadja Sturzenegger und vom Winzerpaar Haug aus Weiningen (Zürich).


Gefällt Ihnen was Sie lesen?

Warum nicht mal drei Monate «schnuppern»? Für nur CHF 20.- erhalten Sie 12 Print-Ausgaben (Regionen nach Wahl) sowie den kostenlosen Online-Zugriff.

Gleich hier bestellen

Sass vor der Corona-Krise die Frisur wegen mangelnder Zeit manchmal nicht perfekt, so liegt es jetzt wohl eher daran, dass wegen der Pandemie die Coiffeursalons geschlossen sind. Wie lange das noch andauern wird, wissen wir nicht.

«Das geht gar nicht»

Zu den Glücklichen gehört, wer keinen Haaransatz färben muss, seine Haare einfach zu einem Rossschwanz zusammenbinden kann oder gar keine mehr auf dem Kopf hat. Ist für alle anderen der Kafibeckeli-Schnitt angesagt? «Nein das geht gar nicht», meint Nadja Sturzenegger. Sie ist Bäuerin und gelernte Coiffeuse (siehe Interview am Textende). Der Kafibeckeli-Schnitt sieht für sie zu krass aus.

So geht selber Haare schneiden

Winzerpaar Haug aus Weiningen beim Haare schneiden. 

Zu einer guten Frisur gehört ein guter Schnitt, aber nicht nur. Laut Nadja Sturzenegger helfen auch die persönliche, positive Ausstrahlung oder fürs Gemüt eine Haarpflege in Form einer Packung. Ein warmes Froteetuch aus dem Tumbler oder die Wärme der Sonne unterstützen die Wirkung einer Haarpackung.

Pflege aus der Küche

Eine Pflegepackung für trockenes Haar kann man aus Zutaten aus der Küche selber machen:

  • 1 Eigelb für kurze Haare (2 Eigelb für lange Haare)
  • 1/3 Tasse Milch für kurze Haare (1 Tasse für lange Haare)
  • 1 Zitrone, Saft
  • 2 EL Olivenöl, kalt gepresst
  1. Ei verrühren, mit lauwarmer Milch und Olivenöl mischen, Zitronensaft beigeben.
  2. Die Maske auf das trockene Haar auftragen.
  3. 15 bis 20 Minuten wirken lassen, mit Shampoo abwaschen und gründlich mit lauwarmem Wasser spülen.

Hinweis: Milch und Wasser dürfen nur lauwarm sein, da das Ei gerinnen könnte. 

«Bei den Fransen nicht gerade durchschneiden.»

Nadja Sturzenegger, selber Haare schneiden, geht das?

Nadja Sturzenegger: Ja das geht. Bei lockigem Haar ist es sicher einfacher, da man die Fehler weniger sieht. Bei den Fransen muss man vor allem beachten, dass man nicht gerade durchschneidet, sondern von unten mit der Scherenspitze leicht schräg reinschneidet. Das gibt eine weichere Kontur.

Wie geht das genau bei den kurzen Haaren?

Vor allem beim Schnitt rund ums Ohr ist es schwierig. Hier holt man sich am besten Hilfe von der Partnerin oder dem Partner. Das oberste Gebot ist eine gut schneidende Schere. Super wäre zusätzlich noch eine Effilierschere zum Ausdünnen, aber die hat man wahrscheinlich nicht einfach so zu Hause.

Ginge es auch einfacher?

Am einfachsten geht ein Kurzhaarschnitt mit der Tondeuse. Ich stelle die Maschine jeweils auf neun oder 12 Millimeter ein. Dann beginne ich im
Nacken und fahre von unten nach oben übers Haar. Die Übergänge bessere ich noch nach. Hier noch ein  Tipp: Probiert es doch zuerst an den Kindern aus und erst danach an den Erwachsenen (lacht herzhaft).

Haben Sie noch weitere Tipps?

Statt schneiden könnte man bei kurzen Haaren mit Gel einen Wetlook (sieht aus wie nasse Haare) modellieren. Tücher im Haar sehen auch gut aus und langes Haar kann man flechten. Es gibt übrigens ganz viele Youtube-Filme zum Thema Haareschneiden und -flechten. Den Haaransatz
kann man gut selber nachfärben. Viele Salons geben Farben ab. Wer also einen speziellen Farbton hat, kann sich diesen von seinem Coiffeur mischen lassen und ihn dann abholen.  

Nadja Sturzenegger ist Bäuerin, Mutter von drei Kindern sowie ausgebildete Coiffeuse und lebt in Reutlingen bei Winterthur.

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Analyse: Trotz aller Widrigkeiten das Positive sehen, ist eine Kunst
13.04.2020
Redaktorin Andrea Wyss schildert, wie Sie ihren Alltag auf dem Betrieb, als Mutter, Lehrerin und Köchin in der Corona-Krise bewältigt – und was sie trotz allem positiv stimmt.
Artikel lesen
Der Bundesrat hat vor fast vier Wochen einschneidende Massnahmen für die Bevölkerung verhängt. Massnahmen, wie es sie seit dem letzten Weltkrieg nicht mehr gegeben hat. Eine ungewohnte Situation, auch für uns. Die Kinder sind immer zu Hause. Wochenpläne der Lehrer geben vor, was sie an Schulischem zu erledigen haben. Meine rund zwei Tage Arbeit auf der Redaktion erledige ich nun ebenfalls von zu ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns