Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Agroscope unterzeichnet für Landwirtschaft ohne Chemie

Gemeinsam mit über 20 europäischen Forschungsinstitutionen hat Agroscope eine Absichtserklärung zur Förderung eines nachhaltigen europäischen Agrar- und Ernährungssystems unterzeichnet.


Im Rahmen der Internationalen Landwirtschaftsausstellung in Paris hat die Leiterin von Agroscope, Eva Reinhard, das Memorandum of Understanding (MoU) «Towards a Chemical Pesticide-Free Agriculture» zusammen mit über 20 weiteren Vertreterinnen und Vertretern von europäischen Forschungsinstituten unterzeichnet. Das schreibt das Kompetenzzentrum für landwirtschaftliche Forschung, Agroscope.

Das MoU markiere den Startschuss für die Realisierung der ehrgeizigen Vision einer europäischen Landwirtschaft ohne chemische Pflanzenschutzmittel. Eva Reinhard sieht laut Mitteilung grosse Chancen in der Kooperation auf internationaler Ebene, insbesondere im internationale Wissensaustausch: «So kommen wir dem gemeinsamen Ziel einer nachhaltigeren Landwirtschaft einen bedeutenden Schritt näher.»

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Agroscope-Chefin im Interview: "Mehr Forschung und mehr Praxisnähe für die Bauern"
24.01.2020
Diese Woche hat der Bund die neue Landkarte von Agroscope präsentiert. Im Gespräch mit der BauernZeitung erklärt die Leiterin der Forschungsinstitution, was aus ihrer Sicht die Vorteile der Reorganisation sind.
Artikel lesen
Frau Reinhard, die Zufriedenheit mit dem nun vorgelegten Papier scheint hoch, gab es auch kritische Stimmen an der Präsentation von vergangener Woche? Eva Reinhard: Die Rückmeldungen aller Teilnehmenden reichten von gut bis sehr erfreulich. Zudem war ich diese Woche am Obstbautag in Martigny und an der Eröffnung der Messe Agrovina. Auch hier gab es zahlreiche positive Rückmeldungen, insbesondere ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns