Die maximal erlaubte Hofdüngerausbringung pro Hektare, soll gesenkt werden. Im Rahmen der Vernehmlassung zur AP 22+ schlägt der Bundesrat vor, die Düngergrossvieheinheiten (DGVE) von 3 auf 2,5 DGVE pro Hektare für alle Betriebe zu senken. Für tierintensive Betriebe wie zum Beispiel solche mit Schweinen, Hühnern oder Kühen, dürfte es in Zukunft schwieriger werden die Nährstoffbilanz einzuhalten. Gespannt wartet nun…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 11.90 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.