Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Abschlussfeier Inforama: Die Landwirte EFZ feiern

Der Weg ist geschafft, das Ziel erreicht. Zahlreiche Landwirtinnen und Landwirte EFZ feiern ihren Abschluss am Inforama Rütti, Zollikofen.


Publiziert: 11.07.2019 / 14:57

Am Inforama Rütti in Zollikofen wurden in den vergangenen Tagen diverse Klassen diplomiert. Zahlreiche frischgebackene Landwirtinnen und Landwirte konnten ihre Fähigkeitszeugnisse entgegennehmen.

Mut und Offenheit für Neues

Bei der Feier vom Mittwoch wünschte Ronald Jaudas, Leiter Fachbereich berufliche Bildung, den Diplomanden Mut und Offenheit, um Neues zu wagen, ohne dabei jedoch Bewährtes über den Haufen zu werfen. Er betonte: "Sie werden auch mal an ihre Grenzen stossen. Holen Sie sich Hilfe." Denn dabei falle niemandem ein Stein aus der Krone.

"Die Fahrt war auch mal holprig"

Schulratspräsident Fred Grunder gratulierte den Diplomanden in seiner gewohnt humorvollen Manier. Er verglich die dreijährige Lehrzeit mit einer Autofahrt, bei der das Navigationsgerät eingesetzt wird. "Sie erreichen ihr Ziel in drei Jahren", hiess es da zu Beginn der Fahrt, oder eben der Lehrzeit. Zwischendurch konnte die Fahrt beim einen oder anderen mal ziemlich holprig und beschwerlich werden.

Plötzlich ertönte aus dem Navi: "Sie erreichen ihr Ziel in drei Monaten." Upps. Einige Lernende standen da plötzlich ziemlich am Berg. Dabei hatte in der Voransicht die Route doch gar nicht so steil ausgesehen. Einige Lernenden packten da ihre Schneeketten aus und erklommen den Berg mehr oder weniger problemlos. Andere dachten: "Das wird nicht so schlimm", und kamen ziemlich ins Rutschen. Doch schlussendlich heisst es: "Sie haben ihr Ziel erreicht; Landwirt(in) EFZ", so Grunder.  

Werbung
Werbung
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Analyse: Eine gute Ausbildung öffnet Türen
Eine gute Grundausbildung ist das beste Fundament für das spätere Berufsleben. Denn ohne Ausbildung wird man beruflich immer «klein» bleiben – in jeglicher Hinsicht. Auch eine Lehre in der Landwirtschaft ist heute unabdingbar.
Artikel lesen
Einerseits um später erfolgreich einen Betrieb führen zu können und andererseits um in den Genuss von Direktzahlungen zu kommen. Der Beruf des Bauern ist sicher sehr streng, aber er ist auch sehr abwechslungsreich und attraktiv. Man ist viel in der Natur, hat viel mit Tieren zu tun und man muss sich auch mit Technik und Maschinen gut auskennen. Ja, selbst Büroarbeit gehört dazu. Diese ...
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!