Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Wolf reisst Schafe in Zuckenriet und Rossrüti

Samstagmorgen packte ein Wolf in Zuckenriet fünf Schafe. Eine Bewohnerin filmte am Vortag den Wolf an einem Wohnhaus.


Am vergangenen Samstag, den 1. Februar, gingen beim kantonalen Wildhüter zwei Meldungen aus Rossrüti ein: Zuerst wurde ein toter Rehbock und später ein totes Lamm mit den für einen Wolfsriss charakteristischen Bissverletzungen gefunden, wir berichteten. Daraufhin installierte der Wildhüter eine Fotofalle beim Rehbock und bestätigte den Verdacht: Der Wolf kehrte noch in der darauffolgenden Nacht zum Kadaver zurück.

Der Wolf hat sich nun erneut gezeigt, wie dieostschweiz.ch berichtet. Am Samstagmorgen packte der Wolf in Zuckenriet aus einem Gatter direkt bei einem Bauernhaus fünf Schafe.

Dieser habe sich schon am Vortag gezeigt. Eine Bewohnerin filmte oberhalb von Rossrüti wie sich der Wolf einem Wohnhaus näherte. Sie vertrieb schliesslich den Wolf, heisst es. Zum Video geht es hier.

Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Wolf tötet in Rossrüti ein Lamm und einen Rehbock
05.02.2020
Ein Lamm und ein Rehbock fielen in Rossrüti bei Wil (St. Gallen) einem Wolf zum Opfer. Die Schafhalter der Region werden gewarnt.
Artikel lesen
Am vergangenen Wochenende (1. Februar 2020) gingen bei den kantonalen Wildhüter zwei Meldungen von einem toten Rehbock und einem toten Lamm mit Spuren von Wolfsbissen. Darauf installierte die Behörde eine Fotofalle und prompt tappte der Wolf hinein, als er zum Kadaver des Rehbockes zurückkehrte. Die Schafhalter in der Region Wil werden dazu aufgerufen vorsichtig zu sein, wie der Kanton St.Gallen ...
Werbung
Werbung
Artikel zum Thema
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!