Die Landwirtschaft verursacht 14 Prozent der Treibhausgasemissionen der Schweiz. Rund drei Viertel werden der Rindviehhaltung zugeschrieben. Um das Potenzial zur Senkung auszuschöpfen, haben die Branchenorganisationen Proviande und die BO Milch die Beratungsorganisation Agridea beauftragt, mögliche Massnahmen aufzuzeigen. «Wir sehen uns hier in der Verantwortung, etwas zu tun», betonte Stefan Kohler, Geschäftsführer…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 12.20 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.