Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Peter Pfeilschifter wird CEO der Hochdorf-Gruppe

Peter Pfeilschifter wird neuer CEO der Hochdorf-Gruppe. Seit März führte der Betriebsökonom die Gruppe ad interim – per 1. Januar ernannte ihn der Verwaltungsrat am Donnerstag zum CEO.


Seit dem überraschenden Abtritt von Thomas Eisenring im März 2019 war die Hochdorf-Gruppe ohne ordentlich ernannten CEO unterwegs. Am 1. Januar 2020 wird sich das nun ändern – der Verwaltungsrat ernannte Peter Pfeilschifter am Donnerstag zum neuen CEO.

Pfeilschifter führte die Hochdorf-Gruppe seit März 2019 interimistisch – er habe das in diesem anspruchsvollen Jahr erfolgreich gemacht, lässt sich Verwaltungsratspräsident Bernhard Merki in der Medienmitteilung vom Donnerstagabend zitieren. «Der Verwaltungsrat freut sich auf die weitere Zusammenarbeit und wünscht ihm in der neuen Funktion viel Erfolg», sagt Merki weiter.

Pfeilschifter ist promovierter Betriebsökonom und hat vor dem Einstieg bei Hochdorf unter anderem die Uckermärker Milch GmbH in Prenzlau (D) geführt, bevor er per 1. April 2018 die Leitung des Geschäftsbereiches Dairy Ingredients übernahm. Für das Kerngeschäft bleibt Pfeilschifter auch nach der Ernennung zum CEO verantwortlich; diese wird er laut Medienmitteilung neben den Aufgaben als CEO führen.

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Hochdorf: Die Bauern sollens richten
21.03.2019
Der Luzerner Milchverarbeiter Hochdorf will eigentlich im Baby-Food-Bereich wachsen. Dazu braucht er aber die Produzenten als Werbeträger und einen Plan, wie man mit der Nachfolgelösung des Schoggigesetzes umgehen will.
Artikel lesen
Hochdorf will mit dem Verkauf von Baby-Food das grosse Geld machen. Was schon Nestlé gross machte, soll auch dem Luzerner Milchverarbeiter die Gunst von Kunden und Kapitalgebern bringen. In der Umsetzung gelingt das nur halbwegs: Die Verkäufe der Tochtergesellschaft Pharmalys haben sich im letzten Jahr schleppend entwickelt, Hochdorf hat noch keine Zulassung für den chinesischen Markt und hat ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns