Die Weinbranche kämpft bereits seit einigen Jahren mit Absatzschwierigkeiten. Die Corona-Krise hat ihr zusätzliche Erschwernisse gebracht: So ist nicht nur der Absatz im Gastro-Sektor weggebrochen, auch Events, Ausstellungen und Feste sind weggefallen. Seit demRebjahr 2019 sind die Walliser Weinkeller voll – mit teilweise drastischen Folgen für die Traubenproduzenten. Wein statt Geld Die Situation sei in der Tat…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 11.90 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.