Gemäss polizei-schweiz.ch war ein 61-Jähriger kurz nach 17.30 Uhr mit seinem Traktor und angehängtem Jauchewagen auf einem abfallenden Feldweg in Richtung Buchbergstrasse unterwegs. Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau versagten dabei die Bremsen des Jauchewagens, wird in einer Mitteilung gemeldet. Der Lenker habe die Komposition deshalb auf ein angrenzendes Feld gesteuert, wo der Jauchewagen kippte und rund 4000 Liter Gülle ausflossen. Durch das Einschreiten der Feuerwehr Schlatt konnte die ausgelaufene Jauche mit einer Sperre aufgefangen und abgesaugt werden. Der Sachschaden beträgt rund 4000 Franken.