Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Graubünden: Ein Verletzter bei Traktor-Unfall

Bei Pitasch kam es am Samstagnachmittag zu einem Unfall mit einem Traktor. Der Landwirt stürzte mit dem Traktor rund 60 Meter einen steilen Abhang hinunter und wurde verletzt ins Kantonsspital Chur geflogen.


Der 64-jährige Bauer sei am Samstag im Gebiet Cabiena mit seinem Traktor Carraro auf dem Rückweg vom Heuen gewesen, als das Fahrzeug auf dem abfallenden Wiesland plötzlich ins Rutschen kam, schreibt die Kantonspolizei Graubünden in ihrem Bericht. Er sei darauf einen Abhang hinuntergerutscht und kam erst nach etwa 60 Metern im felsigen Gelände zum Stehen. 

Der Landwirt habe das Fahrzeug selbständig verlassen und die Rega alarmiert, die den Verletzten ins Kantonsspital in Chur flog. Der Traktor sei laut Kapo Graubünden von einem einheimischen Forstbetrieb in einer aufwändigen Aktion geborgen worden. Es sei ein Totalschaden am Traktor entstanden. Die genauen Umstände werden von der Kantonspolizei noch abgeklärt.

Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
BUL: 2020 bisher 16 tödliche Unfälle – vor allem Fahrzeugstürze und bei Waldarbeiten
09.07.2020
Die Beratungsstelle für Unfallverhütung in der Landwirtschaft BUL sieht keinen Trend zu abnehmenden Unfallzahlen. Wichtig seien Sensibilisierung und Prävention.
Artikel lesen
Mit den bisher 16 aus Medien- und Polizeiberichten erhobenen tödlichen Unfällen in der Landwirtschaft bewegt sich das erste Semester 2020 etwa auf gleichen Niveau wie das Vorjahressemester, schreibt die BUL in einer Mitteilung.  Statistisch wasserdicht seien die Daten allerdings nicht, da für Unfälle in der Landwirtschaft keine Meldepflicht bestehe.  Hauptunfallursache sind Fahrzeugstürze Bei ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns